Unternehmen

 Adresse:

 

altphocamaps view=map|id=1alt


Größere Kartenansicht

Halbleiterfertigung Dresden::

Halbleiterfertigung: Die Abschirmungen sind in einem Reinraum nach ISO Class 3 eingebaut: ISO Klasse 3: z.B. sind max 35 Partikel in der Grösse 0.5µm (0.5 Mikrometer) pro m3 zugelassen.

Reinraumklassen nach ISO 14644-1

  Partikel je m²
Klasse 0.1 µm 0.2 µm 0.3 µm 0.5 µm 1.0 µm 5.0 µm
ISO 1  10 2        
ISO 2 100  24 10 4    
ISO 3  1.000  237  102  35 8  
ISO 4  10.000  2.370  1.020  352  83  
ISO 5  100.000  23.700  10.200  3.530  832  29
ISO 6  1.000.000  237.000  102.000  35.200  8.320  293
ISO 7        352.000  83.200  2.930
ISO 8        3.520.000  832.000  29.300
ISO 9       35.200.000  8.320.000  293.000

Bilder

SL370171

.

 

IMG 3060

. SL370191
Montage der Abschirmung
 
Messung der Schirmwirkung
 
Firmenlogo

ETH Lausanne, Flächenabschirmung Labor ::

Bilder

IMG 2988 . IMG 2989 . IMG 2995
Der Laborraum während den Abschirmarbeiten: Boden, Decke, Wände werden geschirmt.
 
Montage der Wandabschirmung
 
Wandabschirmung fest verschraubt vor dem verschweissen der Stosstellen
         
IMG 3001   IMG 2989  
ETH Lausanne
Bild 4
 
Bild 5
 
 FEI TEM Installation "Video"

SBB Hauptbahnhof Zürich, Flächenabschirmungen ::

Raumabschirmungungen zur Einhaltung des AGW
 
Im grössten Bahnhof der Schweiz, dem Hauptbahnhof Zürich, musste die Trafostation 24 wegen dem Bau der neuen Durchmesserlinie örtlich versetzt werden. Direkt unter und über der Trafostation befinden Orte mit empfindlicher Nutzung "OMEN" und zwar die Läden des Shopvilles unter der Trafostation und Kioskanlagen über der Trafostation. Gemäss der Verordnung über nichtionisierende Strahlung, NISV ist der Anlagegrenzwert, AGW einzuhalten. Damit dieser eingehalten werden kann wurde die gesamte Trafostation gegenüber den OMEN nach unten und nach oben hin abgeschirmt. Die Trafostation umfasst drei separate Räume, je einen Raum für die vier Transformatoren, die Mittelspannungsschaltanlage und die Niederspannungsverteilung. Die Räume wurden auf allen Seiten, also Boden, Decke, Wände mit Systron PowerShield® passive geschirmt. Die geschirmte Fläche beträgt insgesamt etwa 800m2.
NSV-Raum-letzte-Schweissnaht . NSV-Raum-mit-Rost . MS-Raum-mit-MS
Der Niederspannungsraum während den Abschirmarbeiten: Boden, Decke, Wände sind geschirmt.
 
Der Niederspannungsraum fertig geschirmt. Die Rahmen für die Verteilung sind bereits gesetzt.
 
Der Mittelspannungsraum fertig geschirmt mit eingebauter Mittelspannungsanlage.

Binnig und Rohrer Nanotechnologiezentrum, "Low Field Rooms™"::

"Low Field Rooms™" für Nanotechlabors

Beschreibung Konzept

Im Binnig und Rohner Nanotechnologiezentrum, Rueschlikon, Zürich, wurden so genannte "Noisefree" Räume, Labore für extrem sensitive Messungen und Experimente implementiert. Diese Labore wurden unter anderem auch gegenüber dem Einfluss von niederfrequenten Magnetfeldern geschützt. Die Spezifikation: "Magnetfelder Bahn 16.7 Hz und hauseigene 50 Hz Felder (und Oberwellen) sind auf Werte <5nT zu begrenzen (Interne Spezifikation für rauschoptimierte Labors, Noise Free Labs)". Als hauseigene Quellen wurden die Trafostation mit NS-Verteilung und MS-Anlage, die Klimazentrale und Kabelkanäle als Hauptstörquellen benannt. Zusätzlich mussten die DC-Felder des Aufzugs und die Felder von an die Anlieferung an- und weg fahrenden Lastwagen ins Konzept mit einbezogen werden.
 
Das garantierte Einhalten der vorgegebenen Werte wurde mit dem eigens für diese Labors entwickelten "Low Field Room™" Konzept von Systron EMV GmbH gewährleistet, einer Kombination aus Magnetfeldabschirmung und Kompensationsanlage. Die Abschirmung erfüllt die Funktion einer "Basis-" Feldreduktion, die Kompensation begrenzt die Restfelder auf die geforderten Werte. Speziell an dem System ist, dass die Abschirmung und das Kompensationssystem jeweils aufeinander abgestimmt sind damit keine Wechselwirkungen zwischen den Systemen entstehen.

Passive Abschirmung und aktive Kompensation

Passive Abschirmung: Die aus weichgeglühtem Nickel Eisen (sogenannte "Mu-Metalle") und Aluminium bestehende passive Abschirmung wurde in allen Labors vollflächig auf Böden, Wänden und Decken installiert. Ergänzend zu den Labor-Raumabschirmungen wurden die Wände und Decke der betriebseigenen Trafostation und Klimazentrale in gleicher Art geschirmt. Die passive Abschirmung der Labore reduziert einerseits äussere Störfelder und verhindert andererseits, dass Felder aus den Labors in benachbarte Labore eindringen. Die passive Abschirmung homogenisiert die Felder so, dass eine grossvolumige Kompensation möglich wird.
Aktive Kompensation:
Nachdem die Felder mittels den passiven Raumabschirmungen bereits stark reduziert sind, werden die Restfelder mit der Kompensation (32dB) auf <5nT reduziert. Über einen Sensor (so nahe wie möglich an den „Tools“ platziert) werden die im Raum vorhandenen Restfelder gemessen und über sechs Spulenpaare durch Gegenfelder kompensiert. Die Kompensationsanlage arbeitet im Frequenzbereich zwischen 0.001Hz (DC) und 10kHz. Es werden damit sowohl DC- (Aufzug, Lastwagen, Türen) als auch AC-Felder (Bahn- und Netzstrom) kompensiert.

Bilder

IBM Binnig und Rohner Nanotechcenter, Neubau Grundriss IBM Noise Free Labs Noise Free Lab im Rohbau Magnetfeldmessung im Noise Free Lab
Im Bau: Binnig und Rohner Nanotechnologiezentrum
Grundrisse der "Noise Free Labs"
"Noise Free Lab" im Rohbau, Raumhöhe 6.4m
Überprüfung der Messwerte während Abschirmungsarbeiten
Raum geschirmt mit Innenwand IBM Noise Free Labs Lüftungsdurchführungen IBM Noise Free Labs abgeschirmte Mediendurchführungen IBM Noise Free Lab abgeschirmt mit Powershield
"Noise Free Lab" Vormauerung
Abgeschirmte Lüftungsdurchführungen
Abgeschirmte Mediendurchführungen
"Noise Free Lab" fertig ausgebaut

Messergebnisse

Schirmwirkung der passiven Abschirmung bezüglich Nahfeldern:
Magnetfeldmessung Spule
Magnetfeldmessung Noise Free Lab
Reduktionsfaktor passive Abschirmung: 30-50
 
Mit dieser Messung wurde die Abschirmwirkung der passiven Abschirmung betreffend Störquellen im Nahbereich überprüft. Mit einer ausserhalb des Labors platzierten Spule wurden 50Hz Magnetfelder generiert und die Werte innerhalb und in gleicher Distanz ausserhalb des Labors gemessen. 

 
Messaufbau
Messergebnisse

Schirmwirkung der passiven Abschirmung bezüglich Feldern mit Einzelleiter Charakteristik:
Situation Magnetfeldmessung Magnetfeldmessung Noise Free Lab
Reduktionsfaktor passive Abschirmung: 20-30

Mit dieser Messung wurde die Abschirmwirkung der passiven Abschirmung betreffend Störquellen mit Einzelleiter Charakteristik (Ausgleichsströme) überprüft. Mit einem ausserhalb des Labors platzierten Einzelleiter wurden 50Hz Magnetfelder generiert und die Werte innerhalb und in gleicher Distanz ausserhalb des Labors gemessen.
Messaufbau
Messergebnisse  

Feldreduktion der aktiven Kompensation:
dc felder ohne kompensation dc felder mit kompensation
Reduktionsfaktor aktive Kompensation

Mit dieser Messung wurde die Wirkung der aktiven Kompensation überprüft. Als Quelle diente der Warenaufzug welcher auch in einer Distanz von 15m noch störend wirken kann. Deshalb wird der Warenaufzug während sensiblen Messungen blockiert. DC-Störfelder von Fahrzeugen werden mit dem Kompensationssystem aktiv begrenzt.
 
DC Felder nicht kompensiert
 DC-Felder kompensiert

Die Firma Systron EMV GmbH wurde 1993 durch Robert Hauri und Rudolf Käppeli gegründet und ist spezialisiert auf Planung, Herstellung, Vertrieb und Einbau von passiven Magnetfeldabschirmungen, aktiven Magnetfeldkompensationssystemen und Softwaresimulationen.

Viele Produkte und Abschirmsysteme wurden durch Systron selber oder in Zusammenarbeit mit Partnern entwickelt. Aus der Kooperation mit Elekztrizitätswerk Zürich ist dann z.B. das erfolgreiche Abschirmsystem "Systron PowerShield®"*, dem Abschirmsystem für Flächen, Räume und Komponenten, entstanden.

Die Tätigkeiten Systron EMV GmbH umfassen die Herstellung, den Vertrieb und den Einbau von Systemen zur Reduktion von niederfrequenten Magnetfeldern wie sie von Trafostationen, Elektrokabeln, Bahnanlagen, Hochspannungsleitungen, NMR's aber auch durch elektronische Geräte oder Magnete verursacht werden. Die Produktepalette umfasst neben den passiven Abschirmsystemen auch aktive Kompensationssysteme für Elektronenmikroskope. Ergänzend werden Simulationen von Anlagen wie Trafostationen, Elektroanlagen, Bahnanlagen und Hochspannungsleitungen zur Visualisierung der magnetischen Felder durchgeführt.

Die Systron EMV GmbH, Schweiz ist in Dürnten, Zürich Oberland domiziliert und arbeitet eng mit der Systron EMV GmbH, Schwabach, Deutschland zusammen. Trotz gleichlautendem Namen sind die Firmen rechtlich eigenständige, voneinander komplett unabhängige Unternehmungen.

*Systron PowerShield® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Systron EMV GmbH, Schweiz

Verantwortlich für den Seiteninhalt

Systron EMV GmbH
Bubikonerstrasse 45a
CH-8635 Dürnten ZH

T +41 (0)55 250 53 20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Joomla-Programmierung (HTML, CSS), Webdesign

Systron EMV GmbH
Bubikonerstrasse 45a
CH-8635 Dürnten ZH

T +41 (0)55 250 53 20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.

Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Google Analytics

„Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.“

6. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt

Magnetfeldabschirmung - aktive Kompensationssysteme - Simulationen - Messungen

Die Kernkompetenzen von Systron EMV umfassen die Herstellung, den Vertrieb und den Einbau von passiven Magnetfeldabschirmungen und aktiven Kompensationssystemen zur Reduktion niederfrequenter Magnetfelder. Zudem ergänzen Dienstleistungen wie 3D Magnetfeld-Simulationen von Anlagen, sowie Messungen vor Ort, unser Angebot.

Systron EMV GmbH bietet standardisierte und kundenspezifische Lösungen, um niederfrequente Magnetfelder zu schirmen. Dies ungeachtet dessen, ob eine Abschirmung für eine Magnetfeld Quelle benötigt wird, oder ob ein sensibles Gerät vor EMI geschützt werden muss.

Abhängig von der Anwendung werden unterschiedliche Materialien für die Abschirmung verwendet. Für die Reduktion von Wechselfeldern wird vorwiegend eine Kombination aus Silizium-Eisen / Nickel-Eisen und Aluminium verwendet. Sollen vorwiegend Gleichfelder reduziert werden, kommt hauptsächlich das thermisch-behandelte Mu-Metall zum Einsatz. Alternativ, oder als Ergänzung zur passiven Abschirmung, werden aktive Kompensationssysteme zur Reduktion von magnetischen Feldern eingesetzt.

Unser Ziel ist, im Sinne des Kunden, die bestmögliche Lösung zu realisieren und einen ausgezeichneten Service zu bieten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Unterkategorien

Zum Seitenanfang