Elektronenmikroskop Magnetfeldabschirmung  
Magnetisch geschirmte Forschungslabore:
Die Forschung beschäftigt sich heute mit mikroskopisch kleinen Teilen, oft sogar mit Abmessungen im Bereich weniger Nanometer. Die dafür verwendeten Geräte reagieren besonders empfindlich auf elektromagnetische Störeinflüsse. Es braucht deshalb entsprechend geschützte Labors in denen solche Störeinflüsse reduziert sind.
Die Felder können mit zwei Techniken reduziert werden: mit magnetischen Abschirmungen oder Kompensationssystemen. Oftmals werden die zwei Techniken auch miteinander kombiniert.
Magnetisch geschirmter Raum für Elektronenmikroskop
   

Beispiele von mit Mumetall geschirmten Räumen und aktiven Kompensationssystemen:

Systron LabShield® - Magnetisch geschirmter TEM Raum EMI Abschirmung für Lithographie-Schreiber Spin SEM in magnetisch geschützem Raum Kompensationssystem in Mikroskopielabor Mu-metall geschirmter Raum für Elektronenmikroskop
TEM Raum, TU Dresden
VISTEC Ebeam writer, Athen
OMICRON Spin SEM, Lausanne
JEOL JSM 7001, Prag
FEI Nova NANOSEM, Zürich