PR-NIS, Planungsrichtlinie der Stadt Zuerich, Einhaltung Magnetfeldgrenzwerte.

PR-NIS Grenzwerte der Stadt Zürich

Die Stadt Zürich will sämtliche gebäudetechnischen Grundinstallationen stadteigener Gebäude bezüglich ihrer elektromagnetischen Immissionen nach einheitlichen Vorgaben behandeln, um für alle Nutzer gleiche Bedingungen zu schaffen. Aus diesem Grund wurden die "Planungsrichtlinie Nichtionisierende Strahlung PR-NIS" erschaffen. Die Nutzenden und Betreibenden erhalten ein elektromagnetisch immisionsarmes Innenraumklima in Räumen, wo sich Personen regelmässig während längerer Zeit aufhalten. Für Personen, welche möglicherweise als besonders empfindlich eingestuft sind (z.B. Kinder und pflegebedürftige Personen), wird ein erhöhter Schutz vor nichtionisierender Strahlung angestrebt. Die PR-NIS macht keine Vorgaben zur Strahlungsbegrenzung von mobilen Geräten (PC, Drucker, mobile Telefone).

Grenzwerte der Stadt Zürich im Vergleich mit den Grenzwerten der NISV am Beispiel der Immissionen bei 50Hz.

Hausinstallationen Transformerstationen
Nutzungszone B (NZB)
(PR-NIS)
Nutzungszone A (NZA)
(PR-NIS)
OMEN
(NISV)
Nicht empfindliche Nutzung
(NISV / PR-NIS)
>4h / Tag oder
>800h / Jahr
>4h / Tag oder
>800h / Jahr
>4h / Tag oder
>800h / Jahr
<4h / Tag oder
<800h / Jahr
 GNZB GNZA  AGW IGW

 1µT
500V/m

0.4µT
50V/m
1µT
5kV/m
100µT
5kV/m

 

Zum Seitenanfang